Schlafstörungen – wie Hypnose helfen kann

Sie können nicht einschlafen, wälzen sich dauernd im Bett, schaffen es nicht, durchzuschlafen, fühlen sich in der Früh erschöpft und nicht ausgeruht…dann lassen Sie sich helfen! Hypnose kann Ihnen helfen!

 

Schlafstörungen – eine Qual!

Voraussetzung für ein gutes Lebensgefühl ist ein guter Schlaf, denn während wir schlafen, kommen Körper und Geist zur Ruhe und schöpfen neue Kraft und Energie für den kommenden Tag.  Was jedoch, wenn quälendes Wachliegen und Erschöpfungszustände dafür sorgen, dass man nicht mehr in der Lage ist, sich zu entspannen?

Die Ursachen dafür sind vielfältig und können in situativen Belastungen, Dauerstress, anderen psychischen oder körperlichen Problemen liegen.  Bei körperlichen Ursachen sollten Sie sich unbedingt an Ihren Hausarzt wenden!

Der Erfolg der Hypnose bei Schlafstörungen

In der Trance empfängt das Unterbewusstsein wirksame Inhalte, die bewirken, dass sich eine tiefe innere Ruhe in Ihnen ausbreitet. Diese tiefe innere Ruhe kann so konditioniert werden, dass sie anhält und dauerhaft wirkt. Die unter Hypnose hervorgerufene Trance hat eine Ähnlichkeit mit dem Zustand kurz vor dem Einschlafen Der Erregungszustand des Nervensystems befindet sich nicht im Bereich der Anspannung, sondern an der Schwelle zum Einschlafen. Dies führt dazu, dass man schnell einschläft, tief schläft und durchschläft.

Quälende Gedanken, Grübeln, Sorgen, Stress, Ängste, Ärger, Anspannungen lösen häufig Schlafstörungen aus. Mit Hilfe der Hypnose ist es möglich, die Ursachen dieser Symptome aufzudecken, sich damit auseinander zu setzen und erfolgreich zu bearbeiten.

Das Arbeiten mit Suggestionen in der Hypnose hilft, ein gesundes Schlafmuster im Unterbewusstsein zu etablieren, um so ein problemloses Einschlafen und Durchschlafen zu ermöglichen.

Durch die Fokussierung hin zu körperlicher und geistiger Balance, können die Entspannung und ein Wohlgefühl über die Nacht hinaus in den Alltag hinein wirken. Schlafstörungen gehören somit der Vergangenheit an!

Rauchen in der Schwangerschaft

Rauchen in der Schwangerschaft

 Was bedeutet Rauchen in der Schwangerschaft für Ihr Baby?

Sie sind schwanger! Haben Sie mit einer Zigarette diese Nachricht besiegelt, haben Ihrer Familie, Ihren Freunden davon erzählt und eine Zigarette zum Anlass geraucht? „Noch diese Packung … noch diese Zigarette, dann höre ich auf …“, denn Sie wissen, dass Sie Ihrem ungeborenen Kind damit schaden!

So einfach ist es jedoch nicht, damit aufzuhören…

 Einige Fakten zum Rauchen in der Schwangerschaft

Rauchen in der Schwangerschaft schadet dem ungeborenen Kind. Die Gefahr einer Fehlgeburt, einer Früh- oder gar Todgeburt wird durch Rauchen in der Schwangerschaft erhöht. In jedem Fall behindern Nikotin und Kohlenmonoxid im Körper der werdenden Mutter die Nährstoff- und Sauerstoffversorgung des Kindes. Untergewicht, eine nicht vollständig entwickelte Lunge, eine erhöhte Anfälligkeit für asthmatische Erkrankungen und allergische Reaktionen sind mögliche Folgen für das Kind. Auch das Risiko des plötzlichen Kindstods ist erhöht. Nikotin geht auch in die Muttermilch über; neben den Belastungen durch Passivrauchen entsteht daraus eine weitere gesundheitliche Belastung für das Kind. überdies kann Rauchen in der Schwangerschaft die Milchbildung ungünstig beeinflussen. (Zitiert aus der Broschüre „Tabak Basisinformationen“ der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen www.dhs.de) Aber: Die Schwangerschaft gibt Ihnen auch Kraft, Mut und Motivation. Nutzen Sie das für sich und Ihr Baby.

 

Wie Hypnose Ihnen helfen kann mit dem Rauchen in der Schwangerschaft aufzuhören

Kein Mittel hilft sanfter und schneller als Hypnose, um mit dem Rauchen in der Schwangerschaft aufzuhören. Nach einer Behandlung fühlen Sich die werdenden Mütter wie „neugeboren“.

 

Bei einer Raucherentwöhnung mit Hypnose werden unbewusste Verhaltensweisen neu konditioniert. Über moderne und antiautoritäre Hypnosetechniken ist es möglich, diese unbewusst laufenden „Programme“, in eine andere und positivere Richtung zu lenken.

Ein über Hypnose erreichter Trancezustand ist entgegen der breiten Meinung kein willenloser Zustand. Zur Einleitung einer hypnotischen Trance wird von uns weder ein Pendel oder eine Blitzeinleitung angewendet. Wir legen größten Wert darauf unsere Klienten über lange und ausgedehnte moderne Einleitungstechniken, sanft in eine entspannte hypnotische Trance zu begleiten. Ein Zustand der inneren Aufmerksamkeit ermöglicht den Zugang zum Unterbewusstsein.

Was geschieht unter Hypnose?

Die meisten Raucher kennen sicher auch das Phänomen, dass Zigaretten auch unbewusst geraucht werden, ausgelöst z. B. durch Kaffeeduft, eine Handlung, eine Melodie, einen Ort. Die Bezeichnung „schwere Angewohnheit“, die man nicht mehr losbekommt, trifft es meist genau.

In der Hypnosebehandlung werden Raucher in Trance versetzt, in der das Unterbewusstsein empfänglicher für „Suggestionen“ ist. Sind die Vorschläge (Suggestionen) positiv formuliert, werden Sie bevorzugt umgesetzt. Sie erhalten Suggestionen, welche die innere Einstellung verändern und die Erwartungshaltung an ein rauchfreies Leben stärken.

Zahlreiche Klienten versinken in eine, je nach Suggestibilität, mehr oder minder tiefe Entspannung, in der ein „Umdenken“ auf einer tieferen Ebene stattfindet, auf die der „denkende Verstand“ keinen Einfluss hat. Raucher sind deshalb nicht Willensschwach, es fehlt einfach nur eine unbewusste Strategie, um eine schwere Angewohnheit wieder loszuwerden.

Wichtig ist nur Ihr eigener, persönlicher Wunsch dauerhaft Nichtraucher zu werden. Für mich ist jemand endgültig Nichtraucher geworden, der nicht mehr an das Rauchen denkt. Ist das auch Ihr Ziel?

Dann nutzen Sie die Möglichkeit einer Raucherentwöhnungstherapie, die Sie ganz einfach und bequem von zu Hause aus online wahrnehmen können! Lesen Sie hier dazu mehr

Entspannung

 

Endlich einmal richtig entspannen und zur Ruhe kommen…

Hypnose hilft Ihnen dabei!

Eine Entspannungshypnose legt ihren Fokus auf die geistige und körperliche Entspannung. Sie werden durch die Hypnose in einen leichten Trance-Zustand geführt und können so zur Ruhe kommen und einmal richtig entspannen! Dies fördert den Stressabbau und unterstützt den Heilungsprozess von psychosomatischen Erkrankungen. Durch die Hypnose werden die Selbstheilungskräfte aktiviert und durch die gezielte Tiefenentspannung wird die Regenerierung des Körpers gefördert.

Bei der Hypnose zur Entspannung verlangsamen sich der Puls und Blutdruck, die Atmung wird ruhiger und langsamer und die Gehirnaktivität verändert sich. Somit kann beispielsweise ein gestresster Geist zur Ruhe gebracht werden.

Eine  Phantasiereise kann Ihnen dabei helfen, Körper und Geist zu entspannen und zu beruhigen. Wer entspannt nicht beim Spaziergang im Wald oder am Meer, mit dem typischen Anblick, den spezifischen Geräuschen und Gerüchen? Wenn Sie das Gleiche in der Hypnose angeboten bekommen und sich die Landschaft im Zustand fokussierter Aufmerksamkeit mit allen Sinnen vorstellen und innerlich erleben, so stellt sich ein ähnlich entspannender Effekt ein.

Dank der Suggestionen und der erhöhten inneren Wahrnehmung können Sie sich ganz auf diese Phantasiereise einlassen und die imaginären Bilder an sich vorbei ziehen lassen.

  • Kosten Online-Hypnose Entspannungspaket (60 Minuten) über Skype……….Euro 70,00

Flugangst

Flugangst – Aviophobie

Kaum hat man die Maschine betreten, geht der Stress los: Herzklopfen, Zittern, Schwitzen, Nervosität, Magenschmerzen, Schwäche und Schwindelgefühle… Bereits der Gedanke an das Fliegen kann diese Symptome auslösen.

HYPNOSE kann Ihnen helfen, Ihre Angst zu überwinden!

 

Flugangst – was ist das?

Viele der Betroffenen nehmen regelmäßig Medikamente gegen Flugangst beim Fliegen ein, auch wenn diese Tabletten gegen Flugangst oftmals gar nicht oder nur bedingt helfen. Das Gefühl der Flugangst tritt oftmals ganz plötzlich auf, ohne jeglichen erkennbaren Grund.

Die Angst vor dem Fliegen verstärkt sich, je länger diese besteht und kann sich auch auf andere Bereiche des Lebens ausdehnen. Die Betroffenen werden oftmals von unterschiedlichen Symptomen heimgesucht. Ein lähmendes Gefühl, Panik, schweißnasse Hände, Übelkeit, Zittern, Herzklopfen, Kopfschmerzen, flache Atmung sind ständiger Begleiter, wenn es um Flugangst geht.

Flugangst ist normalerweise nicht angeboren, sondern sie entsteht oft erst durch irgendwelche unangenehmen Erfahrungen oder Erlebnisse. Diese Erlebnisse können sich in den tiefen Ebenen unseres Bewusstseins festsetzen und dort zu negativen Konditionierungen führen, welche dann später bei jeder ähnlichen Situation die Panik auslösen. Im Laufe der Jahre können sich diese Symptome immer weiter verstärken.

Hypnose gegen Flugangst

Hypnose ist eine alternative Möglichkeit, Flugangst wirksam zu bewältigen! Hypnose hilft bei Flugangst und kann Stress und Anspannung durch Ruhe und Gelassenheit ersetzen. Das Muster der Angst vor einem Flug kann durch Hypnose unterbrochen und aufgelöst werden.

  • Kosten Hypnosepackage keine Flugangst mehr – 4 Sitzungen………Euro 349,00

Nichtraucher

HYPNOSE die sanfte Methode um Nichtraucher zu werden!

Die erste Online-Hypnose Sitzung beschäftigt sich damit, herauszufinden, in welchen Situationen Sie gerne zur Zigarette greifen und welche persönliche Motivation dahinter steckt, dass Sie gerne Nichtraucher werden möchten.

Aufgrund der gesammelten Informationen kann ich eine speziell auf Sie ausgerichtete Hypnosetherapie einsetzen. Genau passend für Sie und damit besonders effektiv und wirkungsvoll!

Über eMail oder Skype können Sie mir mitteilen, warum Sie aufhören möchten zu rauchen und in nur 4 Sitzungen gehört dieses Problem der Vergangenheit an!

  • Kosten  Hypnosepackage Nichtraucher – 4. Sitzungen ……….Euro 349,00

Rauchfrei in der Schwangerschaft

Kein Mittel hilft sanfter und schneller als Hypnose, um mit dem Rauchen aufzuhören. Nach einer Behandlung fühlen Sich die werdenden Mütter wie „neugeboren“.

Was bedeutet Rauchen während der Schwangerschaft für Ihr Baby?

Rauchen in der Schwangerschaft schadet dem ungeborenen Kind. Die Gefahr einer Fehlgeburt, einer Früh- oder gar Todgeburt wird durch Rauchen in der Schwangerschaft erhöht. In jedem Fall behindern Nikotin und Kohlenmonoxid im Körper der werdenden Mutter die Nährstoff- und Sauerstoffversorgung des Kindes. Untergewicht, eine nicht vollständig entwickelte Lunge, eine erhöhte Anfälligkeit für asthmatische Erkrankungen und allergische Reaktionen sind mögliche Folgen für das Kind. Auch das Risiko des plötzlichen Kindstods ist erhöht. Nikotin geht auch in die Muttermilch über; neben den Belastungen durch Passivrauchen entsteht daraus eine weitere gesundheitliche Belastung für das Kind. überdies kann Rauchen die Milchbildung ungünstig beeinflussen.

  • Kosten Hypnosepackage Rauchfrei in der Schwangerschaft – 4. Sitzungen…..174,00 Euro (gegen Vorlage des Mutterpasses)

Was geschieht unter Hypnose?

Die meisten Raucher kennen sicher auch das Phänomen, dass Zigaretten auch unbewusst geraucht werden, ausgelöst z. B. durch Kaffeeduft, eine Handlung, eine Melodie, einen Ort. Die Bezeichnung „schwere Angewohnheit“, die man nicht mehr losbekommt, trifft es meist genau.

In der Hypnosebehandlung werden Sie von mir in Trance versetzt, in der das Unterbewusstsein empfänglicher für „Suggestionen“ ist. Sind die Vorschläge (Suggestionen) positiv formuliert, werden Sie bevorzugt umgesetzt. Sie erhalten Suggestionen, welche die innere Einstellung verändern und die Erwartungshaltung an ein rauchfreies Leben stärken.

Zahlreiche Klienten versinken in eine, je nach Suggestibilität, mehr oder minder tiefe Entspannung, in der ein „Umdenken“ auf einer tieferen Ebene stattfindet, auf die der „denkende Verstand“ keinen Einfluss hat. Raucher sind deshalb nicht Willensschwach, es fehlt einfach nur eine unbewusste Strategie, um eine schwere Angewohnheit wieder loszuwerden.

Wichtig ist nur Ihr eigener, persönlicher Wunsch dauerhaft Nichtraucher zu werden. Ich bin mir sicher, dass auch Sie innerhalb kurzer Zeit zum Nichtraucher werden können. Für mich ist jemand endgültig Nichtraucher geworden, der nicht mehr an das Rauchen denkt.

Ist das auch Ihr Ziel?

Eine Heilung erfolgt auf der Grundlage von GEIST – SEELE – KÖRPER!

Mag. Marzella Arlt, Heilpraktikerin für Psychotherapie und Hypnose sowie Burn-Out Beraterin

Mag. Marzella Arlt, Heilpraktikerin für Psychotherapie und Hypnose sowie Burn-Out Beraterin

  • Neigen Sie zu Schlafstörungen?
  • Leiden Sie unter Burn-Out oder einer Depression?
  • Genervt von Ihrer Nikotinsucht?
  • Genervt von Ihrem Gewicht?
  • Neigt Ihr Kind zum Bettnässen?
  • Wurde bei Ihrem Kind AD(H)S diagnostiziert?
  • Zeigt Ihr Kind Anzeichen von leichten nervösen Ticks?
  • Leidet Ihr Kind unter einer Trennung oder einem Verlust?

DAFÜR GIBT ES EINE LÖSUNG!

 

 

 

Audio-Therapie CD „Gute Nacht Geschichten für kleine Bettnässer“ gegen Bettnässen

305708_249267051790696_182976397_n

Mithilfe der Therapie-CD “Gute Nacht Geschichten für kleine Bettnässer” sind Sie als Eltern selber in der Lage, Ihrem Kind zu helfen, dieses Problem in den Griff zu bekommen!
Auf dieser CD befinden sich vier Gute Nacht Geschichten, die unter Einbeziehung modernster hypnotherapeutischer Erkenntnisse erstellt wurden. In jeder dieser Geschichten wird das Thema
Bettnässen behandelt und kann vom Kind dadurch erfolgreich bewältigt werden.
Die im Hintergrund verwendeten binauralen Frequenzen auf der Therapie-CD „Gute Nacht
Geschichten für kleine Bettnässer“ wurden zusätzlich zur musikalischen Untermalung eingewoben.
Diese seit Jahrzehnten erfolgreich bewährte psychoakustische Soundtechnologie bringt Ihr Kind
in einen besonders empfänglichen Zustand, in dem die hypnotherapeutischen Geschichten ihre positive
Wirkung noch besser entfalten können.

Schicken Sie mir einfach eine E-Mail unter:marzella.arlt@gmail.com

Burn-Out eine Volkskrankheit unter der Sonne Mallorcas

Volkskrankheit Burn-Out unter der Sonne Mallorcas

AUSGEBRANNT, ERSCHÖPFT,  KRAFTLOS….zunehmend viele Menschen in Spanien leiden unter dem Burnout-Syndrom, und das trotz der zahlreichen Sonnenstunden auf der Urlaubsinsel Mallorca.

Der Prozess des Burn-Outs kann unterschiedlich lange dauern, teilweise zieht er sich über Jahre hinweg. Der Burn-Out kann als Vorstufe der Depression angesehen werden und wird offiziell als Krankheit anerkannt.  In der Internationalen Klassifikation der Krankheiten (ICD-10) wird Burnout als „Zustand der totalen Erschöpfung“ beschrieben.

Burn-Out ist längst zu einer Volkskrankheit avanciert und Ärzte entwickeln neue Strategien, damit der chronische Stress rechtzeitig erkannt und behandelt werden kann. Längst sind nicht mehr nur helfende und soziale Berufe davon betroffen. Heute wird gleichsam niemand mehr ausgespart, denn das Berufsspektrum erstreckt sich von Anwalt bis zum Studenten.

Steigende Anforderungen am Arbeitsplatz, knappe Ressourcen, Unzufriedenheit, Überstunden, Verweigerung von Anerkennung und Misserfolge sowie zunehmende Freiheitsbeschränkung zählen zu den gängigen Stressfaktoren, aber auch soziale Ausgrenzung,  Mobbing  und Kränkung sowie private Probleme können den Prozess beschleunigen und die ersten Symptome eines Burn-Outs zum Vorschein bringen.

 

Warnsignale

Erste Anzeichen des beginnenden Burn-Outs können Schlafstörungen, Konzentrationsschwäche, eingeschränkte Leistungsfähigkeit, Motivationslosigkeit, Stimmungsschwankungen und psychosomatische Beschwerden sein. Ignoriert man diese Symptome, so kommt es zur Verschlechterung der Situation. Die Arbeit und das Privatleben geraten aus dem Gleichgewicht führen sogar zu Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung, bis hin zu Suizidgedanken.

Das Verhalten der Burn-Out Betroffenen beginnt sich zu verändern, was zur zunehmenden Beschränkung zwischenmenschlicher Kontakte von Arbeitskollegen, Freunden, Partnern, Familie, Nachbarn führt, bis hin zur totalen Isolierung. Hobbies werden aufgegeben und oftmals übernehmen der Alkohol oder andere exzessive Verhaltensweisen die Funktion, das Gefühl der inneren Leere füllen.

Das ganze mündet schließlich in einen Zustand der Resignation, der Entmutigung, Desillusionierung, verringerten Frustrationstoleranz, Selbstmitleid, Negativismus, Niedergeschlagenheit sowie aufkommende Minderwertigkeitsgefühle und Versagensangst.

 

Psychotherapie hilft gegen Burn-Out

Psychotherapeutische Methoden sind ein wichtiger Baustein der Burnout-Behandlung.

In leichten Fällen eines Burn-Outs kann es genügen, die eigene Lebens- und Arbeitssituation zu überdenken und unter Anleitung der Psychotherapie etwas „Ordnung“ in den Alltag zu bringen. Die psychotherapeutische Behandlung geht einher mit Entspannungstechniken, körperlicher Bewegung, Stärkung des sozialen Netzwerkes und einer ausgewogenen Ernährung.

Handelt es sich um deutlichere Fälle des Burn-Outs so hat sich in der Psychotherapie insbesondere die Verhaltenstherapie als hilfreich erwiesen. Die Behandlung kann ambulant, oder falls nötig auch in einer Klinik stattfinden. Die Psychotherapie verhilft den Betroffenen, die negativen Gedanken durch positive zu ersetzen und somit das eigene Selbstbewusstsein zu stärken. Betroffene lernen unter anderem, ihre Gefühle deutlicher wahrzunehmen und auszudrücken. Sie trainieren Konflikt und Stressbewältigung und, sich gegen den Druck von außen besser zu behaupten. In der Therapie werden jene Verhaltensweisen erkannt, welche mit zur Überforderung beigetragen haben und im Zuge dessen verändert. Denn das Ziel der Therapie besteht darin, den Teufelskreis aus innerem Druck, mangelndem Stressabbau und Überforderung nachhaltig zu durchbrechen.

 

Mag. Marzella Arlt, Heilpraktikerin für Psychotherapie und Hypnose, Burn-Out Beraterin,

www.ihrepsyche.de