Köln-Krebstherapie

552980_369310326453034_2032169586_n

Die Diagnose und auch die jeweiligen Behandlungen von Krebserkrankungen bringen eine Menge an Verzweiflung, Unsicherheit und psychosozialen Belastungen mit sich, sowohl für die Betroffenen als auch für deren Angehörige.

Im Laufe einer Erkrankung entwickeln viele Betroffene Symptome, welche behandlungsbedürftig sind, wie „z.B. Depressionen“ mit körperlichen Begleitsymptomen (Appetitlosigkeit, Schlafstörungen, Schmerzen) bzw. die psychischen Probleme verstärken die behandlungsbedingten körperlichen Beschwerden.

Die Köln-Krebstherapie hat es sich zur Aufgabe gemacht, Betroffenen ein psychotherapeutisches Konzept als begleitende Therapieform anzubieten.

Wir wissen heute, dass es nicht nur auf die subjektiv wahrgenommenen Belastungen ankommt, sondern vor allem darauf, welche Ressourcen für die Bewältigung der Situation zur Verfügung stehen. Eine professionelle Psychotherapie kann Menschen in dieser schwierigen Situation unterstützen und helfen, einen Weg aus der Krise zu finden.

Das Hauptziel der Begleittherapie besteht darin, die Betroffenen bei der Bewältigung der bereits bestehenden, zu erwartenden oder befürchteten Belastungen zu unterstützen und mit Ihnen gemeinsam neue Perspektiven für die Zukunft zu erarbeiten.

Um mehr zu erfahren, gehen Sie bitte auf

www.koeln-krebstherapie.de

Schreibe einen Kommentar