Nervöse Ticks

Ständiges Kratzen der Kopfhaut,  Naserümpfen, nervöses Zucken, Augenkneifen, Kopf nach hinten werfen, Räuspern, Hüsteln, Zupfen an den Lippen….kommt Ihnen das bekannt vor? Suchen Sie Hilfe!

HPYNOSE kann helfen!

 

Hypnose hilft bei nervösen Ticks!

Bei Kindern funktioniert die Hypnose deshalb so erfolgreich, weil sie ein natürliches Verlangen nach neuen Erfahrungen und Ideen haben. Sie lieben es, Sachen zu entdecken, sind offen für Neues und haben weit weniger Einprägungen, Eindrücke und Lebenserfahrung als Erwachsene. Ihre Persönlichkeit ist mitten in der Entwicklung.

Die meisten nervösen Ticks sind lediglich Symptome von Unsicherheit, innerlicher Unruhe oder prägenden Ereignissen. Die Entspannungshypnose, aber auch Phantasiereisen verhelfen Kindern dazu, sich völlig fallen zu lassen, loszulassen und sämtliche Belastung abzustreifen. Während der Hypnosesitzung wird gezielt das Selbstvertrauen aufgebaut und gestärkt. Belastende Ereignisse und Emotionen können vom Kind unter sanfter Anweisung verarbeitet werden.

Ticks, was ist das?

Fast jeder Mensch hat eine komische Angewohnheit, die er nicht mehr loswird. Die einen kratzen sich ständig am Kopf, die anderen kurbeln ihre Haar zu wilden Knoten zusammen, der nächste kaut Fingernägel und manch einer kaut sich ständig auf der Lippe herum. Als Ticks bezeichnet man sonderbare unwillkürliche Bewegungen oder automatisch wiederholte Verhaltensmuster. Nervöse Ticks können in jedem Lebensalter vorkommen.

Ticks bei Kindern sind nicht ungewöhnlich, manche Kinder kauen auf ihrem Pullover herum, wenn Sie aufgeregt sind, andere haben ihre Zunge ständig in ihrem Mundwinkel, wenn sie sich konzentrieren. Von Kindern werden sie häufig gar nicht als auffällig wahrgenommen. Im Gegensatz zu Erwachsenen neigen Kinder daher auch weniger dazu, Tics zu verbergen.

In bestimmten Situationen, zum Beispiel, wenn man Klassenarbeiten schreiben oder vor der Klasse etwas vortragen muss, fühlt so manches Kind sich nicht wohl. Doch nicht immer kann man vor bestimmten Situationen davonlaufen und deswegen äußert sich diese Aufregung als ein Tick.  Ständiges Rubbeln der Nase oder herumkauen auf dem Stift, all das läuft meist unbewusst ab.

Schreibe einen Kommentar