Behandlung von TMS

Werden Sie sich bewusst, dass der so reale Schmerz allein vom Gehirn gesteuert wird und als reine Ablenkung dient.

Schreiben Sie über Ihre emotionalen Belastungen

Schreiben Sie über Ihre emotionalen Belastungen (auch vermeintlich rein positive) und nehmen Sie sich täglich etwas Zeit dafür. Überlegen Sie in Ruhe, welche Ereignisse zu Ihren unterdrückten Emotionen geführt haben könnten.:

  • gibt es gewisse Erfahrungen, die Sie in der Kindheit gemacht haben, wie Missbrauch, fehlende Liebe, strenge Kindheit, Probleme der Eltern, Verlust, Trennung, Trauer…
  • suchen Sie nach Ihren Charaktereingenschaften: Sind Sie ein Perfektionist (überkritisch, hoher Anspruch an sich selbst), sehr pflichtbewusst und verspüren Sie das Bedürfnis von allen gemocht zu werden, möchten Sie anderen helfen, leiden Sie unter einem niedrigen Selbstwertgefühl
  • verspüren Sie die tägliche Belastung (Krankheit, Tod, Scheidung, Probleme auf der Arbeit, Familie, Schwangerschaft, Umzug, Schuldgefühle, vermindertes Selbstwertgefühl…)
  • wie stehen Sie zu Alter und Tod
  • werden Sie sich Situationen bewusst, in welchen Sie Ärger verspüren, diesen jedoch nicht ausleben können und ihn deshalb unterdrücken (auf den Partner, die Eltern, Geschwister, Mitarbeiter, Freunde….)

Führen Sie Aufzeichnungen über Ihre Themen und schreiben Sie jeden Tag über ein anderes Thema auf Ihrer Liste. Dies kann ruhig ausführlich sein, denn dadurch hat man die Gelegenheit sich mit den emotionalen Aspekten in aller Tiefe zu beschäftigen.

Etwas, was Sie nicht verändern können, müssen Sie versuchen zu akzeptieren.  Es geht nicht darum, alle Ihre Probleme zu lösen, oftmals reicht es durchaus aus, wenn Sie Ihre Gefühle klar benennen können.

Wiederaufnahme eines normalen Lebensstils

  • Ihre Muskulatur, ihre Nerven und das Gewebe sind nicht beschädigt. Fangen Sie langsam wieder an, normale Dinge zu tun und Ihren Körper zu belasten. Vermeiden Sie die Schonhaltung und unnormale Bewegungen.

Gruppentreffen

  • tauschen Sie sich mit Menschen aus, die auch unter TMS gelitten haben oder leiden.

Psychotherapie

  • suchen Sie einen Psychotherapeuten auf, um tieferen Einblick in Ihre unterdrückten Emotionen zu erhalten.